Amate sponde

Amate sponde

Egidio Eronico
Synopsis

Ein Überblick - oder vielleicht eine Tomographie - über Italien, aus geophysikalischer und ökologischer Sicht zu den Wirtschafts- und Produktionsfragen, von der sozio-demographischen und Wohnungssituation zu den anthropologischen und kulturellen Aspekten. Die Geschichte eines Territoriums in seiner heutigen Form, erzählt anhand von Musik und Bilder; ein heimischer Atlas von (manchmal) unbeachteten Wundern, von vertrauten und geliebten Orten, obwohl oft vergessen. Und auch die Geschichte von Menschen, die in einer komplexen Umgebung leben, zwischen der noch spürbaren Vergangenheit und der scheinbaren Stase der Gegenwart. Trotz allem ist Italien ein Land in ständiger Transformation, das im schwierigen Wettlauf um eine nachhaltige Entwicklung im Spannungsfeld zwischen Alt und Neu kämpft und nach einem schwierigen Gleichgewicht sucht, um sein eigenes Èthos zu bewahren.

Produktionsdetails
Regie: Egidio Eronico
Drehbuch: Egidio Eronico
Genre: Dokumentarfilm
Produktionsfirma: EiE film S.r.l. (Turin)
In Koproduktion mit: Schicchera Production S.r.l. (Rom)
Funding type: Produktion
Fördersumme: 20000,00 €
zurück