Filmpreise und Festivals: Ein ereignisreicher Herbst für IDM!

25.11.2020

Nachdem Evi Romens Regiedebut HOCHWALD/WHY NOT YOU beim 16. Zürich Film Festival überzeugte und im Fokus Wettbewerb das „Goldene Auge“ für den besten Film gewann, ging die Reise für den Film weiter: Am 28. Oktober feierte HOCHWALD seine Österreichpremiere bei der Viennale in Wien und aktuell beim Tallinn Black Nights Festival (13. - 29. November).  Ab dem 1. Januar 2021 ist Evi Romens Regiedebüt dann in den österreichischen Kinos zu sehen. HOCHWALD wurde von der Südtiroler Filmförderung in der Produktionsvorbereitung sowie in der Produktion unterstützt, die Dreharbeiten fanden im Frühjahr und Winter 2019 zu großen Teilen in Südtirol statt.

 

Auch diese von IDM Film Fund & Commission unterstützte Produktionen können sich Hoffnung auf eine Auszeichnung machen:

 

ABBI FEDE (ALLES WIRD GUT) ist für den wichtigsten Filmpreis Italiens nominiert, den David di Donatello. Die italienisch-österreichische schwarze Komödie voller paradoxer Charaktere ist eine Koproduktion der Greif Produktion aus Bozen und der Sigma Film aus Wien. Die Preisverleihung soll im kommenden Frühjahr stattfinden.

 

Carlo Sironis Debütfilm SOLE hat es unter die sechs Nominierten für den Europäischen Filmpreis, den EUROPEAN DISCOVERY 2020 – PRIX FIPRESCI geschafft. Das von IDM in der Produktionsvorbereitung geförderte Drama legte bis dato eine starke Festivalkarriere hin und wir drücken nun für den Europäischen Filmpreis die Daumen!

 

Auch auf dem MIA in Rom war IDM vertreten – und das gleich mit zwei Projekten. Die Dokumentation AMATE SPONDE lief im Rahmen des MIA DOC PITCHING FORUM. Der Film des italienischen Regisseurs Egidio Fropico ist einer von 19 internationalen Projekten, die um den prestigeprächtigen NAT GEO-Preis konkurrieren. Das Doc Pitching Forum ist eine Veranstaltung, die dem Dokumentarfilm in der Entwicklung gewidmet ist und gilt als wichtigste italienische Veranstaltung für Dokumentarfilmprojekte in der Entwicklungsphase.
Die Abenteuerserie FABULA von Regisseur Lorenzo Puntoni hat es in die Auswahl des MIA Market Roma Drama Pitching Forum 2020 geschafft.

Eine Auszeichnung erhielt der neue Dokumentarfilm von Oscar-Preisträger Pepe Danquart. VOR MIR DER SÜDEN/AHEAD OF ME THE SOUTH hat beim DOC LA – Los Angeles Documentary Festival den Preis für Best International Documentary gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!


Und die neue Doku von Regisseur Stefano Lisci LUCA + SILVANA kann in diesen Tagen im Zuge des renommierten Festivals IDFA (International Documentary Filmfestival Amsterdam) in den Docs For Sale gestreamt werden.

 

Foto: © Andreas Rentz Getty Images for ZFF 2020