ALPENLÄNDISCHE KOOPERATION 2020

Auch 2020 findet erneut der länderübergreifende ProduktionsWorkshop für angehende ProduzentInnen statt.
Gastgeber ist dieses Jahr die HdK – Zürcher Hochschule der Künste.

Die Alpenländische Kooperation ist ein gemeinsames Projekt der HFF – Hochschule für Fernsehen und Film München, Filmakademie Wien, ZHdK – Zürcher Hochschule der Künste,ZeLIG – Schule für Dokumentarfilm - Fernsehen und neue Medien Bozen in Kooperation mit IDM Südtirol.

Während des Produktionsworkshops haben die TeilnehmerInnen die Chance, sich ein länderübergreifendes Ko-Produktionsnetzwerk aufzubauen. In Gruppenarbeiten, ergänzt durch Case Studies und Fachvorträge, werden die Möglichkeiten von Koproduktionen zwischen Österreich, Deutschland, Schweiz und Südtirol/Italien behandelt.

Der Kurs findet voraussichtlich vom 30. März 2020, bis 4. April 2020 (inkl. An- und Abreisetag) statt.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Die Kosten für Reise und Unterkunft werden teilweise von den Kooperationspartnern übernommen.

Bewerben können sich JungproduzentInnen aus Südtirol, sowie StudentInnen und AbsolventInnen der Filmschule ZeLIG mit Interesse im filmkaufmännischen Bereich.

Der Workshop findet in deutscher Sprache statt. Es werden vier Projekte pro Kooperationsland ausgewählt.

 

Die Bewerbung erfolgt per Mail bis spätestens Freitag, 14. Februar 2020 an lotte.gibitz@zeligfilm.it und besteht aus:

1. Filmidee falls vorhanden (nicht obligatorisch für die Bewerbung)
Die Projektvorstellung, maximal eine Seite, soll folgendes enthalten:
- kurzem Handlungsabriss
- mögliche Konstellation der Koproduktionsländer
- mögliche Drehorte
Der Stoff kann fiktiv oder dokumentarisch sein.

2. CV mit Filmographie (maximal eine Seite)
3. Motivationsschreiben
4. Formular (Online auszufüllen)