ESoDoc 2023

IDM Scholarship ESoDoc 2023

IDM Film Commission Südtirol vergibt auch dieses Jahr wieder ein Stipendium für den renommierten Workshop ESoDoc - European Social Documentary 2023. Eine Ausbildungsinitiative der Schule für Dokumentarfilm ZeLIG Bozen für Filmprofis und Mitarbeiter/-Innen von sozial engagierten Organisationen aus ganz Europa, die den Wert kreativer Zusammenarbeit erkennen und sie erweitern wollen, indem sie neue Formen des Geschichtenerzählens in unterschiedlichen Formaten entwickeln und sich neue Netzwerke für ihre Dokumentarfilmprojekte aufbauen.

ESoDoc fördert die Idee der Zusammenarbeit und ermutigt aufgeschlossene und politisch engagierte Medienschaffende, ihre Multimedialen-Projekte in einem ko-kreativen Umfeld zu entwickeln. So werden Synergien geschaffen, die es ihnen ermöglichen, die Chancen der sich wandelnden Medienlandschaft besser zu nutzen.


AUFBAU UND TERMINE

ESoDoc 2023 gliedert sich in 4 Phasen, zwei davon finden online statt und zwei in Präsenz in europäischen Städten. ESoDoc findet auf Englisch statt.

  • Phase 1 – Opening (Juni 2023 – online)
  • Phase 2 – Consolidation (September 2023 – in Präsenz)
  • Phase 3 – Pitching (November/Dezember 2023 – in Präsenz)
  • Phase 4 – Follow-up (ab Dezember 2023 – online)

IDM Film Commission übernimmt die Teilnahmegebühr für eine/n Filmschaffende/n mit Südtiroleffekt* für das gesamte Programm.

*Filmschaffende mit Südtiroleffekt: entweder in Südtirol geboren oder in Südtirol wohnhaft oder ZeLIG Absolvent/-in ab Zyklus 2007-2010).


BEWERBUNG

Bewerbungen für das IDM Scholarship sind bis 10. Februar 2023 bei ESoDoc möglich. ZeLIG sendet IDM Film Commission alle Bewerbungen von Filmschaffenden mit Südtiroleffekt weiter. Aus diesen Bewerbungen wählt IDM Film Commission gemeinsam mit ESoDoc den Gewinner/die Gewinnerin für das Scholarship aus.
ESoDoc findet gänzlich auf Englisch statt. Alle Bewerbungsunterlagen sind auf Englisch einzureichen. 

Um dich zu bewerben klicke hier.


KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DES/DER GEWINNER/-IN

IDM Film Commission und ESoDoc behalten sich das Recht vor, alle Bewerbungen zu prüfen und zu bewerten.
Die Bewertungskommission setzt sich aus zwei Vertretern/-innen von IDM Film Commission und zwei Vetreter/-innen von ZeLIG zusammen. Die Kommission bewertet die Unterlagen formalrechtlich auf Vollständigkeit, Einhaltung der Frist sowie inhaltlich. 

Die Bewertung erfolgt in zwei Phasen:

1. Formale Prüfung der Bewerbungsunterlagen:
Fristgerechter Eingang und Vollständigkeit aller Bewerbungsunterlagen.

2. Inhaltliche Auswahl des/der Kandidat/-in:
IDM Film Commission und ZeLIG behalten sich das Recht vor, die Kandidaten je nach Bedarf in Bezug die ESoDoc Kriterien und auf die strategische Weiterentwicklung des Filmstandortes Südtirol auszuwählen.
Die Evaluierung erfolgt auf Basis der eingereichten Bewerbungsunterlagen sowie eventuell eines persönlichen Gespräches mit dem Bewerber.

Dabei werden die Punkte wie folgt vergeben:

  • 0 – 10: Videopräsentation (Relevanz in Bezug auf die ESoDoc Kriterien und die strategische Weiterentwicklung des Filmstandortes Südtirol, potenzielle professionelle Weiterentwicklung des Bewerbers durch die Teilnahme am ESoDoc Programm 2023 bzw. die Motivation für die Teilnahme an ESoDoc)
  • 0 – 10: Lebenslauf (Vollständigkeit der Angaben, einschlägige Erfahrung im Filmsektor)
  • 0 – 10: 2-seitige Projektbeschreibung (Entwicklungsstand Projekt, Realisierungswahrscheinlichkeit, Originalität, usw.)

Die Kommission wird den Bewerberinnen und Bewerbern Bewertungen von 0 (Minimum) bis 10 (Maximum) zuweisen. Die Notenwerte werden für jedes einzelne Kriterium gemäß dem zugewiesenen Parameter gewichtet. Um das Stipendium zu erhalten, müssen mindestens 20 Punkte erreicht werden. Der/die Bewerber/in, mit der höchsten Bewertung erhält das IDM Scholarship. Der/Die Gewinner/-innen wird von IDM Film Commission benachrichtig.